VITA

john_miami_by_felipe_012012_191_mittel

Kino (Auswahl):

2011     „Wunderkinder“ – Marcus O. Rosenmüller

2010     „Girl on a Bicycle“ – Jeremy Levin

2009    „Shoot the Duke“ – Stephen Manuel

2009    „Lucky Fritz“ – Stephen Manuel

2006    „Meine Mutter, mein Bruder und ich“ – Nuran David

2005    „Erkan & Stefan – Der Tod kommt krass“ – Michael Karen

2002    „Erkan & Stefan gegen die Mächte der Finsternis“ – Axel Sand

2000    „Erkan & Stefan“ – Michael Bully Herbig

 

Fernsehen (Auswahl):

2017 „Schwarzach 23“ – Matthias Tiefenbacher

2016     „Klassentreffen – Rosamunde Pilcher“ – Jürgen Tögel

2016     „SOKO 5113“ – Miachael Wenning

2015     „Kommissar Pascha“ – Sascha Bigler

2015     „Der Alte“ – Marcus Weiler

2014     „Heldt“ – Philipp Osthus

2014     „Hubert und Staller“ – Werner Siebert

2014     „Die Rosenheim-Cops“ – Gunter Krää

2013     „SOKO 5113“ – Jorgo Papavassiliou

2013     „Notruf Hafenkante“ – Oren Schmuckler

2013     „Mission Housemen“ – Christoph Klünker

2012     „München 7“ – F.X. Bogner

2011     „Frederics Schuld“ – Uli Witte

2010    „Die Rosenheim-Cops“ – Jörg Schneider

2009     „Faktor 8“ – Rainer Matsutani

2009     „Ein Fall für zwei“ – Peter Fratzscher

2009    „Kreuzfahrt ins Glück: Hochzeitsreise nach Bermuda“ – Dieter Kehler

2009    „Doctor’s Diary“ – Franziska Meyer Price

2009    „So ein Schlamassel“ – Dirk Regel

2008    „Die Rosenheim-Cops“ – Jörg Schneider

2007    „SOKO 5113“ – Peter Stauch

2006   „Tierärztin Dr. Mertens“ – Heidi Kranz

2006    „Die Augen meiner Mutter“ – Nuran Davis

2005    „Ich Chefe, du nix“ – Yasemin Samdereli

 

 

John Friedmann wurde am 16. August 1971 in Frankfurt am Main geboren uns ist in Bayern aufgewachsen.

Zehn Jahre und drei Kinofilme lang war er Teil des erfolgreichen Comedy-Duos „Erkan und Stefan“.

Der Diplom-Architekt mit Schwerpunkt Kunst- und Architekturgeschichte war 2008 als Assistent am Lehrstuhl für Gestaltung der TU München tätig.

Seit 2006 konzentriert er sich auf seine Solo-Karriere als Schauspieler, Drehbuchautor und Buchautor. Der Münchner mit amerikanischen Wurzeln schlüpft dabei in die unterschiedlichsten Rollen von galantem Chefarzt über liebenden Vater zum skrupellosen Auftragskiller.

2008 stand er in „Männerhort“ auf der Bühne der Komödie Düsseldorf. In englischsprachigen Produktionen ist er an der Seite von Corey Feldman und Stephen Baldwin zu sehen gewesen.

Im mehrfach preisgekrönten Kinofilm „Wunderkinder“, Regie Marcus O. Rosenmüller, stand er als skrupelloser SS-ler vor der Kamera.

2012 erschien sein erster Roman „Flaschendrehen Furioso“ (Droemer-Knaur)).

2015 erschien sein zweiter Roman „Das Blaue vom Himmel“ (Droemer-Knaur)

 

Mitglied BFFS Bundesverband Schauspiel e.V.

Mitglied DAFF Deutsche Akademie für Fernsehen

Mitglied Deutsche Filmakademie